Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
zurück     Drucken     per Mail versenden          

"Wachsen gegen den Trend" Ein Buch von Prof. Dr. Wilfried Härle (Mauer)

zu diesem Thema fand am 07.04.2011 ein Vortrag von Wilfried Härle in der Evangelischen Kirchengemeinde Mauer statt

Es ging um Analysen von Gemeinden, mit denen es aufwärtsgeht.

Es gibt in Deutschland tatsächlich wachsende evangelische Kirchengemeinden. Und es sollen noch viel mehr werden. Bei einem durchschnittlichen Gottesdienstbesuch von weniger als 4% gibt es dazu ausreichend Potential. Aus diesem Grunde hat der bekannte Heidelberger Systematiker Wilfried Härle ein Projekt initiiert, das deutschlandweit untersucht hat, welche Gemeinden warum wachsen. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat diese aufwändige , aber spannende Studie finanziell abgesichert.

Die Analysen solcher Gemeinden, mit denen es aufwärts geht, belegen nicht nur das Gemeindewachstum mit detaillierten Zahlen, sondern geben auch auf die Frage Antwort, wodurch solches Wachstum ausgelöst wurde und wie es sich entwickelt hat. Die Vielfalt und Genauigkeit dieser Ergebnisse kann für Gemeinden, die ebenfalls wachsen möchten, wichtige Anregungen bieten und als Arbeitsmaterial für Kirchenvorstände dienen.

Hier ein kurzer Auszug einer Rezension von Dr. Friedhelm Borggrefe,  Ludwigshafen

Wilfried Härle, Jahrgang 1941, Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch Theologischen Fakultät in Heidelberg und sein Team stellen unter dem Titel „Wachsen gegen den Trend" Analysen von 34 Gemeinden in der EKD vor, Gemeinden, mit denen es im Sinne des Impulspapiers der EKD „Kirche der Freiheit" vom Sommer 2006 „aufwärtsgeht".

10 Großstadt- und 24 kleinstädtische und ländliche Gemeinden werden im Blick auf ihre Lernfähigkeit und Wachstumschancen auf über 350 Seiten gezeigt. Der Text macht Mut zur Nachahmung und weckt die Phantasie. Dargestellt werden Gemeinden, die zwischen 2003 und 2006 zu einem zahlenmäßigen Wachstum ihrer Gottesdienstbesucherzahlen gekommen sind. Wachsende Gemeinden in unserer Umgebung sind: Kapellengemeinde Heidelberg, Gönnheim (Pfalz), Graben-Neudorf, Cleebronn, Hessenthal (bei Schwäbisch -Hall), Rastatt. Die Methode war einfach: die Kirchenleitungen wurden um Anschriften von „Wachstumsgemeinden" gebeten. 120 Gemeinden in der EKD wurden mit einem Fragebogen angeschrieben. Aus dem Rücklauf wurden 34 ausgewählt, die den Teilnahmekriterien entsprachen. Alle diese Gemeinden wurden von mindestens einem Teammitglied besucht. Das Ergebnis wurde gemeinsam ausgewertet.  Oft beginnt das Wachstum in einer Nullpunktsituation.


Als „Impulse und Auslöser" für wachsenden Gottesdienstbesuch werden festgestellt:

 Ein anregendes Buch im Sinne des EKD Impulspapiers „Kirche der Freiheit" mit einem  Kirchenbild, das viel Anregung bietet und zur theologischen Auseinandersetzung reizt.

 


Zur korrekten Darstellung dieses Inhalts benötigen Sie einen aktuellen Flash-Player:
Get Adobe Flash player
Mission in der Region; Vortrag von Prof. Dr. Wilfried Härle (Mauer)

 

Zur korrekten Darstellung dieses Inhalts benötigen Sie einen aktuellen Flash-Player:
Get Adobe Flash player
Wie die Kirche wachsen kann; Vortrag von
Prof. Dr. Michael Herbst

     

Zur korrekten Darstellung dieses Inhalts benötigen Sie einen aktuellen Flash-Player:
Get Adobe Flash player
Wege in die Zukunft_ von
Prof. Dr. Michael Herbst

 
zurück     Drucken     per Mail versenden