Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
zurück     Drucken     per Mail versenden          

Fürbitterkreis

Termine 

Wer sind wir?

Im Rahmen des Fürbitterkreises treffen sich Christen verschiedener Denominationen aus Meckesheim. Christen aus der evangelischen , der katholischen und der neuapostolischen Kirche, des CVJM, der Freien Evangelische Gemeinde FEG Hoffenheim und des Evangelischen Vereins für innere Mission AB, sind vertreten. Der Kreis besteht seid 2008 und trifft sich abwechselnd in den Gemeinden. Ein bunter Strauß aus Gottes Garten. Die Altersstruktur reicht von 18 bis 80  Jahren. Auch als Menschen mit unseren je eigenen Charakteren unterscheiden wir uns markant. Vor Gott und im Stau sind alle Menschen gleich, meistens sind wir zwischen 12 und 20 Teilnehmer. Die meisten Leiter der Gemeinden beteiligen sich regelmäßig. Wir sind eine Gruppe von Christen, die sich manchmal zweifelnd fragen: Wie wird das alles weitergehen mit unserer Welt, unserer Zukunft und unserem Leben? Wir nehmen die Probleme wahr und haben keine Patentlösung parat: Wir beten.
 
Nächstes Treffen: s.unten 
 

Leitbild

Suchet der Stadt Bestes, dahin ich euch habe wegführen lassen, und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohlgeht, so geht's auch euch wohl (Jeremia 29,7).
Wir verstehen uns als Glieder am Leib Christi, wobei Christus das Haupt ist (Eph 4,15-16).
Wir praktizieren damit ein Stück Einheit nach Johannes 17,23 "...damit sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst".
 

Wann und wo treffen wir uns?

Wir treffen uns 1x im Monat, immer Dienstags 20.00 Uhr in der Regel in der 3. Woche jeden Monats. Der Termin wird jeweils im Amtsblatt unter "Ökumenische Nachrichten" veröffentlicht.
Wir pflegen gute Kontakte zum Fürbitterkreis in Neckarbischofsheim. 
Rene Prager koordiniert unsere Termine und Aktivitäten und hält uns mit INFO-Mails auf dem Laufenden
 
Termine 2019:

Das nächste Fürbittertreffen findet am 8.1.2019 im Bonhoeffer-Haus in Meckesheim wie gewohnt um 20:00 Uhr statt. 
 
 

Was haben wir erfahren?

Es ist für uns alle eine neue und auch erstaunliche Erfahrung, dass Gemeinschaft trotz unterschiedlicher christlicher Prägung, christlicher Sozialisation, Geschlecht, Alter, Hautfarbe und Kultur möglich ist. Wir haben uns kennen und schätzen gelernt. Vorbehalte gegenüber anderen Denominationen und Schwellenängste konnten wir deutlich abbauen. Ja, es ist ein Maß an Liebe und Wertschätzung im Werden, über das wir staunen. Es ist eine überkonfessionelle Vernetzung entstanden, man kennt sich und nimmt sich wahr auch außerhalb der Fürbittertreffen. 
 
 

Wie läuft ein Fürbittertreffen ab?

  • Begrüßung und Hallo
  • Kurzer Glaubensimpuls des jeweiligen Gastgebers (Bibelstelle, Liedvers)
  • Möglichkeit zum Austausch über den Eingangsimpuls und Beiträge aus der Runde.
  • Wir sprechen über Erfahrungen des vergangenen Monats
  • Sammeln der Gebetsabliegen
  • Gemeinsames Gebet mit Dank und Fürbitte,  Abschluss mit dem "Vater unser"
  • Begegnung bei Getränken und Gebäck

 

   

Was sind unsere  Gebetsanliegen?

Wir beten für

  • die politische Gemeinde, den Gemeinderat und den Bürgermeister
  • für eine aufblühende Meckesheimer Wirtschaft und die Schaffung von Arbeitsplätzen
  • die Leiter und Älteste der christlichen Gemeinden
  • die christlichen Gemeinden, damit sie ihren Auftrag erkennen und sich vom Geist
         Gottes inspirieren lassen, wo Kirche draufsteht muss Kirche drin sein.
  • Menschen damit sie das Evangelium als verändernde Kraft Gottes erfahren und zum
         lebendigen Glauben an Jesus Christus finden
  • einladende Gottesdienste, die neugierig und Appetit auf Kirche machen.
  • Kirchenungewohnte und religiös Untermotorisierte damit sie sich in unseren
         Gemeinden zu Haus fühlen und beheimatet werden.
  • Menschen in Krankheit und Trauer
  • gute familiäre Beziehungen, Ehe, Kinder
  • Menschen, die in belastenden beruflichen oder persönliche Situationen stehen,
         oder arbeitslos sind
  • Schüler und Lehrer in Meckesheim
  • die Meckesheimer Kindergärten und deren Mitarbeiter
  • die Sozialstation, ein gutes Miteinander untereinander und mit den zu versorgenden
         Patienten
  • die Jungschar und Konfis
  • Globale Konfliktsituationen
  • Israel
  • Gottesdienste und Veranstaltungen der christlichen Gemeinden
  • ein gutes, konfliktfähiges und harmonische Miteinander,
         auch in den nachbarschaftlichen Beziehungen in Meckesheim
  • Bauvorhaben in politischen und christlichen Gemeinden
  • Wir bitten um Gottes Erbarmen über uns und über Meckesheim und Umgebung
  • ...
 
 

Ansprechpartner

für die Evangelische Kirchengemeinde: Martin Kress. Weitere Fragen bitte an Rene Prager
 
 
Herzliche Einladung an alle Interessierte, schnuppern Sie einfach mal unverbindlich rein
 
 
 
 
Ansprechpartner
zurück     Drucken     per Mail versenden