Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
zurück     Drucken     per Mail versenden          

Nachbarschaftshilfe

UNSERE NACHBARSCHAFTSHIFFE - seit 20 Jahren für Sie aktiv

Ihre persönliche Betreuung zu Hause
 

Die vielen ehrenamtlich arbeitenden Helferinnen und Helfern unsere Nachbarschaftshilfe kommen zu Ihnen nach Hause, wenn Sie für sich oder Ihre Angehörigen Hilfe brauchen. Die HelferInnen haben viel Erfahrung und z.T. eine spezielle Ausbildung zur Betreuung demenziell beeinträchtigter Personen.

Wir leisten ganz praktische Hilfe beim Essen wärmen, Einkaufen gehen und Begleitung zum Arzt. Außerdem bieten wir Begleitung beim Spaziergehen an, mit und ohne Rollstuhl, beschäftigen uns mit erkrankten Angehörigen, sehen gemeinsam Fotos an, legen Puzzle, spielen Gesellschaftsspiele, backen Kuchen, machen Bastelarbeiten u.v.m.

Außerdem bieten wir Betreuungsleistungen nach Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz, die abrechenbar sind über die Pflegeversicherung (siehe unten).

Hilfesuchende und Helfer, die an einer Mitarbeit interessiert sind, wenden sich an unsere Ansprechpartnerinnen, die die gewünschte Hilfe kompetent und einfühlsam organisieren:

Quelle: Holger Bruhn
Quelle: Holger Bruhn
Quelle: Heike Kreß-Märtens
Christel Moskwa
Monika Bruhn Heike Kreß-Märtens
 

Wer kann helfen ?

Helfen können alle, die gelegentlich ein paar Stunden Zeit haben, die zuhören können und verschwiegen sind, die sich ein Taschengeld dazu verdienen möchten und mindesten 16 Jahre alt sind.

Kosten

Für die Tätigkeit der Helfer berechnen wir den Hilfesuchenden 7 € pro Stunde.
Der Betrag geht in voller Höhe an die Helfer, die Organisation erfolgt ehrenamtlich über den Verein.

Der Verein spendet für die Lichtblick-Gruppen

Wie jedes Jahr, spendete der Ökumenische Verein und seine Nachbarschaftshilfe wieder Spiele und andere Hilfsmittel zur anspruchsvollen Beschäftigung für die Lichtblick-Gruppen, die gemeinsam von der Sozialstation Elsenztal und der Nachbarschaftshelfern betreut werden.

Die Fotos geben einen kleinen Überblick, was angeschafft wurde:

Quelle: Marion Münkel-Noe
 
Quelle: Marion Münkel-Noe
Quelle: Marion Münkel-Noe
 
Quelle: Marion Münkel-Noe

 

Die Nachbarschaftshelfer des Vereins sind aktiv in den Lichtblick-Gruppen eingebunden, helfen bei der Betreuung und Beschäftigung der Gäste und backen zu besonderen Anlässen auch noch leckere Kuchen und Torten. Zu allem Engagement spendet der  Ökumenische Verein für Caritas und Diakonie Meckesheim jährlich Geld, von dem Spiele für Senioren angeschafft werden können. Dazu gehören Würfelspiele, bei denen man bestimmte Aufgaben erledigen muss, Musik und Anleitungen zur Sitzgymnastik oder spezielle Legespiele. Diese Spiele fördern die Beweglichkeit, das Gedächtnis und bringen vor allem viel Spaß und Abwechslung in die Gruppe. Da diese Art Spiele gezielt für Senioren entwickelt werden, sind sie entsprechend teuer und wir freuen uns sehr, dass durch die Spende den Gästen wieder etwas Neues geboten werden kann.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Freude beim Einsetzen der neuen Materialien. 

 

Demenzgruppe "Lichtblick"

Gemeinsam  mit der Sozialstation Elsenztal findet unter Leitung einer Schwester der Sozialstation jeden Montag-, Mittwoch und Donnerstag eine qualifizierte Betreuung  demenzkranker Personen statt. Drei Stunden lang werden die Teilnehmer von einer Fachkraft und 2-3 NachbarschaftshelferInnen betreut. Die Betreuung  kann den Erkrankten neuen Impulse geben und gleichzeitig die  betreuenden Verwandten für einen Nachmittag entlasten.

Quelle: Sr. Münkel-Noe

Quelle: Sr. Münkel-Noe
Helferinnen und Helfer gestalten unter fachlicher Leitung der Sozialstation ein Programm, das die Gäste aktiviert, allen Spaß macht und den Angehörigen ein wenig Freiraum schafft.

 

 

Bei  Interesse melden Sie sich bitte in der Sozialstation (Tel. 06226-2099)  oder bei den oben genannten Ansprechpartnern der Nachbarschaftshilfe.

  

Einige unsere Helferinnen und Helfer

Quelle: Holger Bruhn

Fr. Bäuerle, Fr. Seltenreich, Fr. Engelhardt, Fr. Toenneßen, Fr. Ludwig, Fr. Hauptmann, Fr. Moskwa, Fr. Schwaab, Fr. Bruhn, Hr. Bäuerle

 

Nach oben 

Zu den Kosten der Lichtblickbetreuung:
Betreuungsleistungen nach Pflegeleistungsergänzungsgesetz §45, §

Mit der Sozialstation Elsenztal wurde ein Kooperationsvertrag abgeschlossen, um gezielt Betreuungsleistungen anbieten zu können.
Personen, die aufgrund demenzbedingter Fähigkeitsstörungen, geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen einen erheblichen   Betreuungsbedarf haben, können durch das Pflegeleistungsergänzungsgesetz bis zu 200,- € monatlich für Betreuungsangebote in Anspruch nehmen. Für diese Leistung muss keine Pflegestufe vorliegen, jedoch darf sich der   Betroffene nicht dauerhaft in einer stationären Einrichtung befinden.

Der Betrag ist zweckgebunden einzusetzen für qualitätsgesicherte Betreuungsleistungen. Er dient der Erstattung von   Aufwendungen, die den Pflegebedürftigen z.B. im Zusammenhang mit nach Landesrecht anerkannte niedrigschwellige Betreuungsangebote, die nach § 45 c gefördert oder förderungsfähig sind, entstehen.

Ein solches Betreuungsangebot leistet unsere Nachbarschaftshilfe zusammen mit der Sozialstation. Speziell geschulte NachbarschaftshelferInnen können entweder bei den Ansprechpartnerinnen der Nachbarschaftshilfe oder der Sozialstation Elsenztal angefordert werden.

 
 
zurück     Drucken     per Mail versenden